Presse-Resümee

Messe-Neustart gelungen - über 2.200 Besucher zur Bau- und Immobilienmesse in Dresden

Nach vielen Monaten pandemiebedingter Zwangspause endlich wieder Messegeschehen in Dresden: Am 11. und 12. September lockte die Messe Bauen Kaufen Wohnen über 2.200 Besucher ins Dresdner Messegelände. Endlich wieder Innovationen live erleben, Experten kennenlernen, Impulse bekommen - die Bauen Kaufen Wohnen war die erste Präsenzmesse in Dresden nach Corona. Es herrschte große Wiedersehensfreude bei allen Beteiligten – Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC, sagt dazu: „Der erfolgreiche Verlauf der Messe steht für Zuversicht. Aussteller und Besucher sind erleichtert wieder ein Stück Normalität wieder zurück zu gewinnen.“

 

In Messehalle 1 hatten über 100 Aussteller Angebote zu Hausbau und Immobilienerwerb sowie Sanieren und Einrichten der eigenen 4 Wände gezeigt und dabei viel Neues präsentiert: Das Pilotprojekt eines selbsttragenden Lehmziegelhauses wurde vorgestellt, der Sozialverband Sachsen informierte erstmals zum barrierefreien Planen und Bauen und auch das Thema „Hochwasser- und Starkregeneigenvorsorge“ war neu auf der Bau- und Immobilienmesse im Herbst.

 

In der Corona-Pandemie ist der Wunsch nach Wohneigentum bei vielen Familien größer denn je. Vor allem junge Menschen streben nach Wohneigentum. Eine aktuelle Studie des Instituts für Zukunftspolitik im Auftrag des Verbands der privaten Bausparkassen unter 14 bis 19 Jährigen zeigt die Trends: Mit 30 wollen 87 Prozent als Familie im Eigenheim wohnen, am liebsten außerhalb der Metropolen in der Kleinstadt oder auf dem Dorf. Niedrige Bauzinsen und die neue Stadtflucht machen Grundstücke im Dresdner Umland begehrt und teuer. Viele junge Familien weichen auf den ländlichen Raum und Gebrauchtimmobilien aus. Der Freistaat Sachsen hat für Familien mit Kindern das Landesprogramm „Familienwohnen“ deutlich erweitert und mit der neuen Förderung »Jung kauft Alt« auf die Entwicklung reagiert. Wenn Familien ein älteres Gebäude kaufen und sanieren, erhalten sie neben der Grundförderung weitere 50.000 Euro Darlehen als Bonus. Erstmals werden in Sachsen auch in Gründung befindliche Baugemeinschaften gefördert. Die Sächsische Aufbaubank (SAB) informierte dazu auf der Messe. Und zur notwendigen energetischen Sanierung von Bestandsimmobilien und möglichen Förderung bot die Sächsische Energieagentur SAENA ihre neutrale Beratung an, seit 1.Juli gilt die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

 

Ein Vortragsprogramm begleitete die Messe und informiert zu aktuellen Themen wie Solarenergienutzung, Wärmedämmung, Heiztechnik und der Minimierung von Überflutungsschäden. Ein erfolgreiches Wochenende rund ums Thema Wohneigentum geht zu Ende. Roland Zwerenz betont: „Unser Dank gilt allen Ausstellern, die den Neustart der Bauen Kaufen Wohnen in diesem Jahr unterstützt und mitgestaltet haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zur großen Baumesse HAUS im März 2022.“

 

Zur Veröffentlichung frei, für Presse-Rückfragen: ORTEC Messe und Kongress GmbH, Ines Kurze,Tel.0351 315330, E-Mail: presse@ortec.de, Bertolt-Brecht-Allee 24, 01309 Dresden

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Partnermesse HAUS

Präsentationsangebot im Frühjahr

Die HAUS 2022 findet vom 3. - 6. März statt! Mehr Informationen unter www.baumesse-haus.de.

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang