Baukindergeld: Die neuen Eigenheimzulage für Familien

Die Bundesregierung hat vereinbart, Familien bei der Eigentumsbildung zu unterstützen. Laut Koalitions­vertrag soll ein Bau­kinder­geld in Höhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr eingeführt werden, das über einen Zeit­raum von 10 Jahren gezahlt wird. Das Bau­kinder­geld soll bundes­weit gewährt werden – bis zu einer Einkommens­grenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haus­halts­einkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind. Derzeit kann das Baukindergeld noch nicht beantragt werden, da die Rahmenbedingungen noch nicht festgelegt sind. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) steht dazu im Austausch mit dem Bundes­ministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI).

Was ist das Bau­kinder­geld?

Das Baukinder­geld ist ein staatlicher Zuschuss, den Sie nicht zurück­zahlen müssen. Damit will die Bundes­regierung Familien unter­stützen, die zum ersten Mal Wohn­eigentum erwerben. Der Zuschuss soll die Finanzierung eines eigenen Hauses oder einer Wohnung erleichtern, so wie die Eigen­heim­zulage, die es bis 2005 gab.

Wer soll es bekommen?

  • Das Baukinder­geld ist geplant für Familien mit einem oder mehreren Kindern
  • Voraus­setzung: Die Familie hat ein zu versteuerndes Haushalts­ein­kommen von max. 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro Kind

Wie hoch soll das Bau­kinder­geld sein?

  • Laut Koalitions­vertrag erhalten Sie für jedes Kind in Ihrer Familie einen Zuschuss von 12.000 Euro, verteilt auf 10 Jahre à 1.200 Euro
  • Bei zwei Kindern erhalten Sie in 10 Jahren also insgesamt 24.000 Euro, bei 3 Kindern 36.000 Euro usw.

Aktuelle Informationen zum Baukindergeld erhalten Sie unter: www.kfw.de

Quelle: www.kfw.de

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Partnermesse HAUS

Präsentationsangebot im Frühjahr

Die HAUS 2019 findet vom 7. - 10. März statt! Mehr Informationen unter www.baumesse-haus.de.

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang