Mobile School of Lighting Design
ORTEC Messe und Kongress GmbH

Sonderthema Licht

MSLD-Lichtforum
MSLD-Lichtforum
MSLD-Lichtforum

Das Sonderthema Licht ist im nunmehr dritten Jahr ein inzwischen etabliertes Format und bildet mit Fachvorträgen und Präsentationen zu Licht und Beleuchtung im Innen- und Außenraum einen attraktiven Programmpunkt auf der Bauen Kaufen Wohnen. Mit der kommenden "dunklen" Jahreshälfte rückt das Thema Licht zunehmend in den Fokus, da in allen Bereichen des täglichen Lebens, ob Wohnen, Arbeit, Schule zusätzlich zum Tageslicht verstärkt auch die künstliche Beleuchtung benötigt wird.

Das Lichtforum der Modern School of Lighting Design zur Messe
Das MSLD-Lichtforum wird die Bauen Kaufen Wohnen erneut begleiten - es möchte die Sensibilität und das Bewusstsein für gutes Licht fördern, das nicht nur fester Bestandteil der Architektur, sondern eines der wirkungsvollsten Gestaltungsmittel und sehr eng mit dem persönlichen Wohlbefinden verknüpft ist. Das MSLD Lichtforum bietet Informationen für alle Fragen rund um die Themen Licht - Tageslicht und künstliche Beleuchtung. Im MSLD-Lichtforum sind Vorträge und Präsentationen der Mobile School of Lighting Design zum Thema Licht und Lichtdesign sowie ausgewählte Fachbeiträge einzelner Aussteller zu erleben. Die Beiträge widmen sich den Grundlagen der Gestaltung mit Licht. Unter Berücksichtigung von Tageslicht als auch künstlicher Beleuchtung erfahren die Besucher mehr über dieses so alltägliche wie faszinierende Thema.

Programm zum Sonderthema Licht

Samstag, 2. September & Sonntag, 3. September (Saal Breslau)

10:00
Lichtforum der Mobile School of Lighting Design (MSLD): Licht - verstehen, einbeziehen, nutzen
Ruairí O’Brien, Lichtdesigner, Freier Architekt, Büroinhaber von RUAIRÍ O’BRIEN. LICHTDESIGN., Leiter der Mobile School of Lighting Design - MSLD, Dresden

Grundlagen der Gestaltung mit Licht: Wahrnehmung, Wirkungen, Möglichkeiten | Tageslicht und Kunstlicht verstehen und rechtzeitig in den Planungsprozess von Wohnungen/Wohnhäusern einbeziehen | Gestaltung mit Licht im Innen- und Außenraum, Anwendungsbereiche für den Einsatz von Licht | Lichtwirkungen erleben - der MSLD-Moodroom 

11:30
Lichtdesign im Alltag - Behaglichkeit ist planbar
Heinrich Müller, LICHT-IN-FORM, Dresden

Mit welchen Instrumenten kann ich mein zukünftiges Zuhause im richtigen Licht inszenieren. Der Referent beschreibt den Weg zu einer perfekt beleuchteten Wohnwelt und zeigt die Variantenvielfalt moderner Lichtlösungen.

14:00
Lichtforum der Mobile School of Lighting Design (MSLD): Licht - verstehen, einbeziehen, nutzen
Ruairí O’Brien, Lichtdesigner, Freier Architekt, Büroinhaber von RUAIRÍ O’BRIEN. LICHTDESIGN., Leiter der Mobile School of Lighting Design - MSLD, Dresden

Grundlagen der Gestaltung mit Licht: Wahrnehmung, Wirkungen, Möglichkeiten | Tageslicht und Kunstlicht verstehen und rechtzeitig in den Planungsprozess von Wohnungen/Wohnhäusern einbeziehen | Gestaltung mit Licht im Innen- und Außenraum, Anwendungsbereiche für den Einsatz von Licht | Lichtwirkungen erleben - der MSLD-Moodroom 

15:30
"Mehr Licht" - aber gedimmt!
Heinrich Müller, LICHT-IN-FORM, Dresden

Licht richtig steuern mit Einsatz von Smart Home-Lösungen. Wie wirken Helligkeit, Lichtfarbe und Lichtrichtung auf unser Wohlbefinden? Heinrich Müller gibt Antworten aus Sicht der aktuell möglichen Technik und den Jahrtausende alten Erfahrungen der Menschen in der Natur.

Änderungen vorbehalten

Smart-Home-Innovationen zur Bauen Kaufen Wohnen 2017

Carus Connect Ambiente Wohnzimmer
Carus Connect Smart White Ambiente
Cars Connect Smart White Package

Einfach, sicher und preiswert den Einstieg ins vernetzte Heim wagen
Intelligente Leuchtmittel sind der wohl unkomplizierteste Weg mit Smart Home zu beginnen

Den Begriff hat mittlerweile wohl jeder, der sich gegenwärtig mit einer Renovierung oder dem Hausbau beschäftigt, gehört: Smart Home. Die Idee vom vernetzten Leben ist allgegenwärtig. Nicht nur im Eigenheim, sondern auch im Auto oder in vielen anderen Lebensbereichen nimmt das Bestreben der Automatisierung zu. Die Zahl der Anbieter und Plattformen für den Wohnraum steigt kontinuierlich an. Welche Lösung für einen selbst die geeignetste ist und welche sich zudem auf lange Sicht auch in der Masse etabliert ist mehr als unklar. Oftmals kommen zu der durch Intransparenz entstehenden Unsicherheit noch große technische sowie finanzielle Hürden hinzu.

Doch der Weg ins eigene Smart Home kann im Kleinen beginnen – ohne den Unsicherheitsfaktor WLAN-Schnittstelle, ohne hohe Erstkosten und von nahezu jedem Anwender selbst installierbar. Das alles ermöglichen intelligente Leuchtmittel. Im Speziellen sind LED-Lampen im sog. Retrofit-Design gemeint. Diese sind von ihrer Bauart her der altbekannten Glühbirne nachempfunden, erhältlich in den gängigen Fassungen E27 und E14. Somit lassen sich diese Produkte einfach in die bereits vorhandene Leuchte eindrehen und machen im Handumdrehen aus ihr ein smartes Produkt.

„In den smarten LED-Lampen sind Bluetooth-Schnittstellen verbaut. Die Leuchtmittel lassen sich mittels kostenloser App über das eigene Smartphone oder Tablet nach dem Einschrauben mit dem gewünschten Gerät verbinden. Danach kann der Benutzer diese komfortabel von jedem Raum in der Wohnung aus steuern und Lichtszenarien programmieren. Technische Kenntnisse sind dafür nicht notwendig. Es ist kinderleicht und ohne Verbindung zum Internet auch äußerst sicher“, erklärt Dr. Andreas Ritzenhoff, geschäftsführender Gesellschafter von Carus, einem der innovativsten Entwickler für smarte LED-Retrofitlampen aus Deutschland.

Die smarten LED-Lampen sorgen nach dem Einschrauben dafür, dass die Leuchte über Tablet oder Smartphone steuerbar wird. So lässt sich die Leuchte aus der Ferne nicht nur an- und ausschalten. Auch Lichttemperatur und -farbe können individuell eingestellt werden. Mit den innovativen Lampen sind individuelle Szenarien konfigurierbar, die bspw. den Verlauf des Tageslichts oder die aufgehende Sonne zum angenehmeren Aufwachen am Morgen simulieren. „Unsere Carus Smart White verbindet sich zudem mit weiteren im Haushalt befindlichen Lampen ihrer Art. So bildet sich ein Lichtnetzwerk, das zentral gesteuert werden kann“, führt der Carus-Gründer Dr. Ritzenhoff weiter aus.

Die Smart White von Carus besticht mit einer Lebensdauer von 25 Jahren und besitzt ein Farbtemperaturspektrum von 2.200 - 4.500 Kelvin bei bis zu 560 Lumen und nur 8,0 Watt Energieverbrauch. Erhältlich ist sie im gut sortierten Leuchtenfachhandel sowie unter www.carus-world.com zum Preis von 39,99 EUR (UVP). Carus achtet zudem auf eine äußerst umweltschonende Herstellung, verzichtet auf Klebstoffe, produziert und entwickelt seine LED-Lampen in Deutschland.

Die Firma Licht-In-Form aus Dresden stellt neben weiteren Neuheiten, realisierten Projekten und Lichtlösungen die deutsche Innovation am Stand M7 vor.

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Partnermesse HAUS

Präsentationsangebot im Frühjahr

Die HAUS 2018 findet vom 22. bis 25. Februar statt! Mehr Informationen unter www.baumesse-haus.de

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang