Dirk Hilbert

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Dirk Hilbert - Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Eine Messe rund ums Wohnen und Miteinander-Leben

Eine Zahl, die uns Dresdner stolz macht: 553 198. So viele Dresdnerinnen und Dresdner wohnen zum Halbjahr 2017 in unserer Stadt. Seit Jahren wächst die Landeshauptstadt und damit wächst auch der Bedarf an Wohnungen. Der Bevölkerungsboom lässt die Renovierung von Altbauten und die Zahl der Neubau-Projekte stetig ansteigen. Das ist ein gutes Signal, denn nur ausreichend Wohnraum lässt ein weiteres Wachstum der Stadt zu. Innerhalb eines Jahres kommen in Dresden aktuell über 2 000 neue Wohnungen dazu. So erreichte Dresden Ende 2016 mit 297 322 Wohnungen einen neuen Höchststand.

Allein im ersten Quartal 2017 wurden Baugenehmigungen für über 1 600 Wohnungen ausgereicht, neuer Höchstwert im Vergleich zum Vorjahr. Es ist nicht nur der Zuzug, sondern eben auch der anhaltende Zugewinn an Nachwuchs, der die Bau- und Wohnbranche beeinflusst. Jährlich werden in Dresden über 6 000 Kinder geboren, allein in diesem Jahr waren es zum 30. Juni bereits 3 036 Neugeborene. Und so ist es wichtig, dass die Messe „Bauen Kaufen Wohnen“ in diesem Jahr den Schwerpunkt auf „Wohneigentum für junge Familien“ legt. Besonders für diese sind die Möglichkeiten und Projekte des innerstädtischen Bauens und Wohnens vielfältig. Wir haben in Dresden noch das Potenzial in der Stadt zu bauen und dadurch neue Wohnquartiere zu schaffen, alte Viertel wieder zu errichten und damit junge Familien in der Stadt zu halten. So entstehen auch neue Straßen und Plätze mit alten Namen wieder, die es Jahrzehnte lang nicht gab. Es formt sich eine Großstadt, in der sich die Innenstadt neu entdecken und beleben lässt. Die Dresdnerinnen und Dresdner gewinnen dadurch auch die Möglichkeit ein neues Miteinander im Wohnen und Leben in den neuen Wohn-Vierteln und Quartieren zu entwickeln. Und so freut es mich auch, dass die Messe in diesem Jahr zusätzlich die Bewerbung der Landeshauptstadt zur Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2025 aufgreift. Das Forum-Frühstücksgespräch „Architektur und Stadtidentität“ wird eine offene Diskussion ermöglichen, welche Rolle Baukultur und moderne Architektur innerhalb der Bewerbung Dresdens um den Kulturhauptstadt-Titel spielen kann. Das „Miteinander“ wird auch bei der Kulturhauptstadt im Fokus stehen. So sind es ja genau die 4 Wände, die Wohnung und das Haus zum Nachbarn, die nicht nur trennen, sondern auch verbinden.

Dirk Hilbert
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Karl-Heinz Weiss

Vorsitzender Immobilienverband Deutschland IVD Regionalverband Mitte-Ost e.V.

Karl-Heinz Weiss - Vorsitzender Immobilienverband Deutschland IVD Regionalverband Mitte-Ost e.V.

Dresdens Immobilien werden stark nachgefragt
 
Liebe Besucher der Bauen Kaufen Wohnen,

Dresden überzeugt seit vielen Jahren mit seinem sehr guten wirtschaftlichen Umfeld, steigenden Bevölkerungszahlen und einer optimalen Vernetzung von Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft und Arbeit.

Dies sorgt für konstante Rahmenbedingungen auf dem Dresdner Immobilienmarkt, der eine Vielzahl von Chancen bietet und Potential besitzt.

Die Nachfrage nach Immobilien ist ungebrochen und belegt: Wohnen, Leben und Arbeiten in Dresden wie auch im Dresdner Umland  sind für viele Menschen attraktiv. Die Dresdner Wirtschaft wächst stetig weiter. Bildung, Kinderbetreuung und Freizeitgestaltung werden kontinuierlich verbessert und ausgebaut.

Das alles sind keine Aussagen einer Werbefirma, sondern die Meinung der Dresdner selbst. Zumindest belegt das eine Umfrage im Jahr 2016 unter Dresdner Bürgern.

65 Prozent der befragten Haushalte beschreiben ihre wirtschaftliche Situation gut bis sehr gut. Laut dieser Umfrage ist das durchschnittliche Haushaltseinkommen in den letzten Jahren weiter gestiegen. Die Dresdener sind in und mit ihrer Stadt zufrieden.15 Prozent der befragten Dresdner Bürger planen innerhalb der nächsten zwei Jahre in eine größere, moderner ausgestattete Wohnung umzuziehen. Aber auch der Immobilienkauf und -neubau bieten eine lohnende Alternative. Niedrige Zinsen und Wohnraumförderung des Freistaates Sachsen unterstützen hierbei ihre Entscheidungen.

Ungeachtet dessen sollte die Entscheidung pro Immobilie gut überlegt und abgewogen werden. Die für Sie richtige Wahl der Lage, der Ausstattung, der Energieträger, des energetischen Standards, der Finanzierungsform bestimmen Ihre Zufriedenheit mit Ihrer Wohnung, Ihrem Haus.

Die Messe Bauen, Kaufen, Wohnen bietet neben vielen interessanten Immobilienangeboten, besonders für junge Familien auch dieses Jahr wieder umfassende Informationen „Rund um die Immobilie“.
Nutzen Sie also die Gelegenheit und informieren Sie sich bei den Ausstellern, Fachleuten und Fachvorträgen.

Ich wünsche Ihnen einen informativen und angenehmen Aufenthalt auf der diesjährigen Messe Bauen Kaufen Wohnen.

Ihr
Karl-Heinz Weiss
Vorsitzender Immobilienverband Deutschland IVD Regionalverband Mitte-Ost e.V.

Ruairí O’Brien

Freier Architekt AKS RIBA, Lichtplaner FILD LiTG MSLL, Direktor der Mobile School of Lighting Design – MSLD

Ruairí O’Brien - Freier Architekt AKS RIBA, Lichtplaner FILD LiTG MSLL, Direktor der Mobile School of Lighting Design – MSLD

Jedes Jahr im September beginnt für viele öffentliche und private Bauherren die Zeit, sich mit Planungen oder dem eigenen Haus- oder Wohnungsvorhaben für das nächste Jahr zu beschäftigen. Ein Anlass für viele, eine Messe zu besuchen. Zum dritten Mal gibt es nun schon im September die Bau- und Immobilienmesse Bauen Kaufen Wohnen und wir freuen uns, dort wieder das Forum moderne Architektur und das MSLD-Lichtforum in Partnerschaft mit der Ortec fortzusetzen.

Als offene Initiative Freier Architekten 2015 in Dresden gegründet, engagiert sich das Forum moderne Architektur für eine zeitgemäße zukunftsweisende Architektur. Auf der Messe möchten wir mit den Besuchern ins Gespräch kommen, Vertrauen schaffen und zeigen, dass Architekten und moderne Architektur den Menschen ein Optimum an Möglichkeiten bieten können: Für das persönliche Bauprojekt, für Wohnen, Arbeiten, Entspannen. Moderne Architektur ist im besten Sinne Baukultur, vereint technologische Standards und Lebensbedürfnisse in vorausschauenden architektonischen Lösungen, die nicht nur praktisch und schön, sondern auch individuell passend sind und zudem einen größeren Werterhalt bzw. erhöhten Wiederverkaufswert besitzen.

Mit den jetzt wieder kürzer werdenden Tagen gewinnt auch das Thema Licht bzw. künstliche Beleuchtung in allen Bereichen des täglichen Lebens an Bedeutung - ob bei der Arbeit, in der Schule oder im privaten Alltag. Hierzu wird die Mobile School of Lighting Design als Messepartner ebenfalls wieder ein passendes Fachprogramm im Lichtforum anbieten.
Wir freuen uns, dass mit nmd - Licht am Bau und dem Osram Competence Center zwei Dresdner Partner für das Lichtforum gewonnen werden konnten, die mit praktischen Beleuchtungsbeispielen und ihren Produkten das Thema für die Besucher veranschaulichen und mit dazu beitragen, die Sensibilität und das Bewusstsein für gutes Licht und innovative Beleuchtung zu fördern.

Der Messe Bauen Kaufen Wohnen wünsche ich auf ihrem erfolgreichen Weg zu einem etablierten und belebten Marktplatz für Architektur, Licht und Immobilien in der Region Dresden erneut viele Besucher und ein weiter wachsendes Interesse. Mögen von ihr weiterhin wichtige Impulse ausgehen und zwischen Bauherren, Architekten, Immobilienentwicklern, Maklern und Bauleuten zu einem regen Austausch führen!

Ruairí O’Brien
Freier Architekt AKS RIBA
Lichtplaner FILD  LiTG  MSLL
Direktor der Mobile School of Lighting Design – MSLD

Roland Zwerenz

Geschäftsführer der ORTEC Messe und Kongress GmbH

Roland Zwerenz - Geschäftsführer ORTEC Messe und Kongress GmbH

Herzlich willkommen zur Bauen Kaufen Wohnen 2017!

Vom 2. bis 3. September findet die Dresdner Bau- und Immobilienmesse im Herbst in der MESSE DRESDEN statt. Und die Vorzeichen für eine erfolgreiche dritte Auflage der Messe stimmen. Wer den Traum von den eigenen vier Wänden hegt, sollte diesen jetzt noch verwirklichen. Dafür sprechen gleich mehrere wichtige Faktoren – an erster Stelle die noch günstigen Zinsen. Immobilienkäufer können sich Zinsen unter zwei Prozent sichern, bis sie schuldenfrei sind. Das ermöglichen die zunehmend von Banken und Bausparkassen angebotenen Volltilgerdarlehen mit festen Zinsen für die gesamte Laufzeit von 15, 20 Jahren und länger.

Ein weiterer derzeitiger Pluspunkt ist die aktuelle Förderung des Freistaats für junge Familien. Seit Mitte März können Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren Unterstützung bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) beantragen, wenn sie ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung bauen oder erwerben möchten. Die Höhe der Zuwendung beläuft sich auf maximal 50.000 Euro je Kind. Ein günstiger Zinssatz von 0,75 Prozent pro Jahr über die gesamte Laufzeit von 25 Jahren ist festgeschrieben und schafft Planungssicherheit. Informationen zur aktuellen Förderrichtlinie „Familienwohnen“ des Freistaats erhalten Interessierte am Stand der SAB.

Für eine vielversprechende Bauen Kaufen Wohnen 2017 spricht ebenso der Aufschwung Dresdens hin zum Top-Immobilienstandort. Positive Expertenprognosen, eine sehr gute Infrastruktur und die demographische Entwicklung in der sächsischen Landeshauptstadt – es gibt gute Gründe für die Dynamik am Standort Dresden. Als wachsende Stadt zeichnet sich Dresden durch einen seit Jahren anhaltenden Bau- und Immobilienboom aus, ein Ende ist nicht in Sicht. Beim Postbank Studie Wohnatlas 2017 belegt Dresden direkt nach München den zweiten Platz bei der Kaufpreisprognose bis 2030. Die prognostizierte Wertsteigerung fällt mit einem Prozent pro Jahr sogar noch größer aus als in Hamburg oder Düsseldorf.

Investitionen in Haus und Wohnung im Trend, passend dazu steigt allgemein die Kauflaune der Deutschen. Der aktuelle GfK-Index für Einkommenserwartung erreichte den höchsten Wert seit Beginn der Erhebung 1991. Die florierende Konjunktur und die gute Lage am Arbeitsmarkt sorgen bei den deutschen Verbrauchern für ausgesprochen positive Stimmung und einen weiteren Aufwind des Konsumklimas – gerade auch in der sächsischen Landeshauptstadt, dem stärksten Wirtschaftsstandort der neuen Bundesländer.

Insgesamt sind die Voraussetzungen für den Erwerb von Wohneigentum damit so gut wie lange nicht mehr. Jetzt noch bauen oder kaufen! In diesem Sinne wünsche ich allen Besuchern einen informativen und anregenden Aufenthalt auf der diesjährigen Bauen Kaufen Wohnen. Für unsere Aussteller hoffe ich auf zahlreiche interessante Gespräche!

Roland Zwerenz
Geschäftsführer der ORTEC Messe und Kongress GmbH

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Partnermesse HAUS

Präsentationsangebot im Frühjahr

Die HAUS 2018 findet vom 22. bis 25. Februar statt! Mehr Informationen unter www.baumesse-haus.de

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang